In die Mauer

..ging es heute für Heiko.

Zu einem Havarieeinsatz rief uns die Landestalsperrenverwaltung an die Talsperre Pirk. Dort waren einem Bauarbeiter bei Reparaturarbeiten 2 Anschlagschäkel ins Wasser gefallen. “Bevor diese Schäkel nicht gefunden werden, kann mit den Bauarbeiten nicht fortgefahren werden”, so der Staumeister der Talsperre Pirk. Also rein in den Trocki, Sicherungstaucher und Reserveflasche bereitgestellt und ab ging es ins trübe Naß. Nach ca 20 min Wühlen im dunklen Grund wurden die Schäkel gefunden und geborgen. – Somit steht der pünktlichen Weiterführung der Bauarbeiten und einer guten Saison an der Pirk nichts im Wege. – Guten Rutsch ins neue Jahr!