Vier neue * Sterne am Taucherhimmel…………..

haben alle Aufgaben, die zum Erreichen des Levels zum CMAS* – Taucher gestellt wurden,  mit Bravur gelöst. Der aufwendige, aber nützliche Theorieteil, oder die vielen Übungen im Schwimmbad waren Grundvoraussetzungen für die Freiwassertauchgänge im Geiseltalsee und Kulkwitzer See.

So bestaunten wir bei unserer Tauchausbildung nicht nur die üblichen Verdächtigen in unseren heimischen Gewässern, wie Hecht, Karpfen, Schleie und Barsch, sondern auch einen recht fremdlich wirkenden Bewohner des Geiseltalsees.

Bei näherer Betrachtung stellten wir jedoch fest, dass es sich bei diesem Exemplar nicht um „Bruce“ den vegetarischen Hai sondern um eine Nachbildung aus Kunststoff handelt.

Nachdem Franziska und Johann alle im Schwimmbad erlernten Tauchfertigkeiten auch ohne Probleme im Freiwasser zeigten, schlossen wir das Wochenende mit einer erfolgreichen Brevetierung ab.

Auch Jonas und Daniel stellten ihr erlernten Fertigkeiten bei ihren Freiwassertauchgängen am Kulkwitzer See unter Beweis.

Nach ihren Übungen und der Sichtung von unzähligen Karpfengiganten, großen Hechten

und große Schwärme von Jungbarschen, wurden sie von einer guten Sichtweite bei ihrem Abschlußtauchgang überrascht. Die beiden Neutaucher genossen auch unterhalb der Sprungschicht im doch etwas frischem Wasser bei 8°C die mindestens 15 Meter Sichtweite genauso wie ihr Tauchlehrer.

Die Tauchschule Fischegucker gratuliert allen Vieren recht herzlich